Inner Wheel Deutschland - International Inner Wheel

Banner oder Fahne

Kleine IW-Bannerkunde

  

 

Es ist farbenfroh, hängt an einer Stange und manchmal flattert es: FAHNE, BANNER, FLAGGE, WIMPEL, STANDARTE.
Jeder Staat hat seine "Farben", die FAHNE, die ihn symbolisiert, und den Bürgern ein Zusammengehörigkeitsgefühl vermitteln oder andere herausfordern soll. Man kann sich zur Fahne bekennen, einen Eid darauf leisten, sie verteidigen oder auch Fahnenflucht begehen. Ursprünglich diente die Fahne im Krieg als Richtungszeichen und Sammelpunkt. Heute kommt kaum ein Verein ohne Fahne aus, um die sich die Mitglieder scharen, die ihnen auch vorangetragen wird. Ob bei Olympia oder bei Ikea, Fahnen sollen richtungsweisend sein.

Doch die Fahne ist nicht nur Symbol, sie zeigt auch Symbole, die für Ideen und Visionen stehen. Unser Symbol steht wie auch das rotarischen Zahnrad für Bewegung. Es zeugt von unserem Ursprung und unserer Bindung an Rotarier. Zusätzlich beanspruchen wir das Zentrum des Rades als Kern der rotarischen Familie oder als Antreiber; der Interpretationen gibt es viele. Weil dieses Symbol nun auch für alle gut sichtbar sein soll, hat sich Inner Wheel, wie vorher bereits Rotary, nicht für ein Tischfähnchen, sondern für ein BANNER entschieden, ein Banner, das einen Wahlspruch versinnbildlicht (etwas aufs Panier schreiben) und damit zu bestimmter Haltung und Handlung motivieren soll. Ein Banner ist nichts weiter als ein rechteckiges Fähnchen, das faltenfrei an einem Querstab hängt.

Anders die FLAGGE. Sie hängt vielfach beweglich an einem Tau und dient der Nachrichtenübermittlung. Sie wird als weithin sichtbares Zeichen gesetzt - man zeigt Flagge - und signalisiert und informiert wie früher in der Seefahrt über weitere Strecken.

Flattern tut auch der WIMPEL, eine kleine schmale, in Spitzen auslaufende Flagge, die vorzugsweise als zusätzliches Kennzeichen dient. An der See flattern in frischer Brise Wimpel zwischen den Strandkörben, und auch im Fahrtwind auf dem Rad haben uns die bunten Fähnchen schon früh im Leben viel Freude gemacht.

Bei offiziellen Anlässen ist die STANDARTE als Hoheitszeichen dem Staatsoberhaupt und anderen Staatsorganen vorbehalten, sie steht steif und fest verankert, flattern kann sie nicht.
Auf der Weltkonferenz wird bei Inner Wheel zum Banner-Exchange geladen - da geht es bei aller Etikette und Würde sehr fröhlich zu!

Heide Ulrich
Aus der Rundschau Heft Nr. 43